rad

Wer wir sind

Es war im Jahre 1879, als sich unter der Leitung des damaligen Bürgermeisters Brüggemann mehrere Bürger zusammenschlossen und eine Freiwillige Feuerwehr gründeten. Die Wehr stellte sich die Aufgabe, die Spritzen zu bedienen, Menschen und Mobiliar aus Feuersgefahr zu retten, das verschonte Eigentum zu bewachen und die Ordnung auf dem Brandplatz aufrecht zu erhalten.

Auch jetzt noch übernehmen wir diese, aber auch noch viele andere Aufgaben. Mit knapp 90 motivierten und gut ausgebildeten Kameradinnen und Kameraden werden im Jahr rund 160 Einsätze gemeistert.

Geführt wird der Löschzug vom Löschzugführer Brandoberinspektor Jürgen Böckmann. Stellvertretend stehen ihm Brandoberinspektor Guido Kölling und Brandinspektor Sebastian Lohmann zur Seite. Die Löschzugführung trägt die Verantwortung für alle dienstlichen Tätigkeiten im Löschzug Wiedenbrück, bei Einsätzen, Übungen, Ausbildung, …

Der Löschzug Wiedenbrück ist in insgesamt vier Gruppen aufgeteilt. Diese Aufteilung dient dazu, die Organisation des Feuerwehrlebens außerhalb von Einsätzen „sicherzustellen“.

Innerhalb der Gruppen werden die vierzehntägig stattfindenden Übungen organisiert, die Ausbildung sichergestellt und natürlich auch die privaten Aspekte bedacht. Den vier Gruppen stehen jeweils Gruppenführer vor, die gleichzeitig die Ausbildung als Brandmeister absolviert haben.

Im Ernstfall wird dann aber gemeinsam „gelöscht“.