rad

Übungsdienst

Neben den regelmäßig stattfindenden Freitagsübungen für den gesamten Löschzug wird für die jüngeren Kameraden eine zusätzliche Ausbildung an Donnerstagen angeboten. Darüber hinaus finden mehrmals im Jahr umfangreichere Übungen statt um im Ernstfall auch auf größere Einsätze optimal vorbereitet zu sein.

Freitagsübungen

Jeden zweiten Freitag um 20 Uhr findet die Übung des gesamten Löschzuges statt. Aufgeteilt in die vier Gruppen üben die Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden mit den vorhandenen Einsatzmitteln unterschiedlichste Einsatzszenarien, um optimal für den Einsatzfall vorbereitet zu sein. Daher stehen Themen wie die richtige Brandbekämpfung, eine patientenorientierte Rettung aus einem verunfallten Fahrzeug, die Schadenslage nach einem Unfall mit gefährlichen Stoffen und Gütern, aber auch Rechtsgrundlagen und immer wieder die Erste Hilfe auf dem Übungsplan.  

Donnerstagsübungen

Aufgrund der Vielzahl der vorhandenen Einsatzmitteln und Gerätschaften wird zusätzlich für alle jüngeren Kameraden eine sog. „Donnerstagsgruppe“ durchgeführt. Hier erlernen die neuen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner in einer kleineren Gruppe alles das, was sie für den alltäglichen Feuerwehralltag brauchen.

Sonstige Übungen

Umfangreichere Übungen (z.B. die Frühjahrs- oder Herbstübungen sowie die Stadtverbandsübungen) werden oft mit anderen Löschzügen des Stadtverbandes durchgeführt, um die Zusammenarbeit bei einem Realeinsatz zu optimieren. Außerdem wird darauf geachtet, solche Übungen an besonderen Punkten im Stadtgebiet durchzuführen, um bessere Ortskenntnisse auch von großen Objekten (wie z.B. Alten- und Pflegeheime, Krankenhäuser, Industrieunternehmen, Bauernhöfe, …) zu erlangen. Hierdurch gelingt es den Einsatzkräften bereits im Vorfeld z.B. den besten Anfahrtsweg zu ermitteln, besondere Gefahrenpunkte zu erkennen und im Brandfall die vorhandene Wasserversorgung zu finden. Diese Vorkenntnisse führen dazu, dass im Einsatzfall wertvolle Minuten eingespart werden können.